Projekte

 

Projektarbeit stellt den gemeinsam unternommenen Versuch dar, von Kindern, Erziehenden, Eltern und Experten Leben, Lernen und Arbeiten miteinander zu verbinden. In einem Projekt setzen wir uns über einen längeren, jedoch überschaubaren Zeitraum mit einem bestimmten Thema auseinander. Dabei ist in erster Linie nicht das Produkt von größter Bedeutung, sondern der Weg, wie man dahin gelangt.

Ausgangspunkt des Themas eines Projekts ist eine Thematik, welche die Kinder besonders beschäftigt. Dieses Thema wird dann mit den Kindern erarbeitet, wobei die Kinder immer Mitgestaltungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten haben. Sie wissen ganz genau, was ihnen gefällt, was nicht und was sie alles erkunden wollen.

Auch der bayerische Bildungs- und Erziehungsplan weist auf den Aspekt der Beteiligung in Projekten hin. Die Kinder sammeln erste Partizipationserfahrungen und erfahren darin, dass ihre Meinung wichtig ist. Hier geht es dann um das gemeinsame Lernen von Erziehern und Kindern, damit so die Kinder erste demokratische Erfahrungen sammeln können. Beispielsweise wählen sie die Themen und Schwerpunkte des Projekts, sie lernen demokratische Aushandlungsformen kennen und erfahren, dass ihre Interessen und Bedürfnisse berücksichtigt werden. Sie entwickeln ein Gefühl für Eigenständigkeit und erleben Erwachsene nicht mehr als Gestalter ihres Alltags, sondern als Impulsgeber.

 

Ab Januar beginnt das gruppeninterne Projekt, das sich meist bis zu den Osterferien erstreckt. Anders dann im Zeitraum "April-Juli." Hier findet ein gruppenübergreifendes Projekt statt, d.h. der gesamte Kindergarten arbeitet in verschiedenen Interessensgruppen an einem gemeinsamen Thema.

 

Projektthemen waren:

 

Weltall - Sonne, Mond und Sterne

 

 Die WAKATANKA-Indianer

 

Es war einmal... - Märchen im Kindergarten

 

 Der Dschungel

 

 Große Kunst in Kinderhand

 

Wir bauen ein Haus - Architektur für Kinder